Barfoots - auf ein Neues

 

Die neuen Barfoots fürs Kind in Gr. 28.

 

Nachdem die ersten Schuhe aus Dry Oilskin, dank zu dünnem Leder an der Umrandung bereits durchgewetzt waren (man lernt ja auch dazu), musste schnell ein neues Paar Schuhe her.

 

Für die kommende Saison habe ich mir grün zum Motto gemacht. Das Kind findet das super ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Genäht habe ich komplett aus Leder und für die Umrandung festeres Material verwendet (beides aus einem Leder Restepaket). Ich finde sie sind ganz wunderbar geworden und es ist so ein schönes Gefühl, das Kind wirklich von oben bis unten selbst eingekleidet zu haben.

 

 

 

Jetzt zur kühlen Jahreszeit hin, werde ich oft gefragt, ob die Schuhe winterfest sind.

 

Nun ja. Die Anleitung enthält ja sowohl ungefütterte, als auch gefütterte Schuhe.

 

Somit ist es selbstverständlich möglich, einen Winterschuh, z.B. Leder mit Walk kombiniert zu nähen. Bei solchen Kombinationen empfehle ich doppelagig (also nicht verstülpt) zu nähen, und ggf. eine Nummer größer zu nähen. So als würdet ihr Winterschuhe kaufen.

 

 

 

Ich gestehe, ich habe hier „nur“ Übergangsschuhe genäht.

Einlagig aus Leder und mit einer Schurwollinnensohle ausgestattet. So kuschelig!

 

Eine Nummer größer mit Platz für dicke Socken. Das Leder wurde direkt gewachst und der Schuh hält seitdem schon der ein oder anderen Pfütze stand. Und wird sehr geliebt!

 

 

 

Für den Winter (also für Schnee, Eis und Minusgrade) hat der Junge Schuhe mit dickerer Sohle und viel Profil.

Wem es nichts ausmacht, auch im Winter Barfußschuhe zu tragen, für den sind die Barfoots natürlich auch dann absolut geeignet!

 

 

Um die Frage, die ständig wieder kommt, vorweg zu nehmen:

Nein, du brauchst keine besondere Nähmaschine, um diese Schuhe zu nähen.

 

Auch nicht für die Lederversion. Ich nähe auf einer ganz normalen, älteren Pfaff. :) (expression 2.0)

 

Die Barfoots für klein und groß bekommst du im Shop!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gabi (Donnerstag, 28 November 2019 17:33)

    Hallo , ich hab eine Frage.
    Was kostet das Material und wo beziehe ich es? "Schleiche" schon lange gedanklich um die tollen Schuhe. Bin seit 4 Jahren Barfußschuhfan. Leguano, Wildlinge und bei Lenka und nun würde ich gerne selbst tätig werden...
    Nur wenn es preislich nicht solch ein Unterschied ist... Für mich wäre Größe 41 von Nöten und für meinen Mann Größe 48/49...
    Danke für eine Nachricht schon mal im voraus